Letzte Aktualisierung

21.10.2007

Buchung
   
Kurztrip
   
21.01.2004
bei Silvia zu Hause
18 Uhr:

Tamara ist gerade angekommen, um mit mir nach langen Grübeleien, nach Flügen nach Tokyo zu suchen. In den letzten Tagen habe ich schon mit Manfred gemailt und er war begeistert, dass endlich wieder einer aus Deutschland bei ihm zu Besuch kommt.
Bevor wir uns für einen Urlaubszeitraum entscheiden, müssen wir erst einmal bei der FH nachschauen, wann Vorlesungsfreie Zeit ist, und wann wir mit Klausuren rechnen müssen. Ich habe ja heute Morgen an das Prüfungsamt geschrieben, um die genauen Klausurwochen zu erfahren, aber selbst die wussten das noch nicht genau *grübel*… dabei stehen doch sonst schon alle Termine für diesen Zeitraum fest. Nach langer hin- und her Rechnerrei kommen wir zu dem Ergebnis, dass wir ab dem 31.7. bis zum 14.9. Urlaub machen können, auch wenn wir uns dann mit dem Lernen etwas beeilen müssten *grinz*.
Jetzt werden erst einmal die ganzen Billigflugsuchmaschinen im Internet mit den tollsten Abflug- und Datumskombinationen gequält und alle Ergebnisse fein säuberlich in einer Exceltabelle festgehalten (Tamara wollte ja nicht mit Zetteln arbeiten *gg*). www.Traveloverland.de bietet Flüge um die ca. 630,-€… „Nicht schlecht, auf jeden fall unter 700,-€…“ Lobe ich unsere frühe Buchungseinsicht. www.expedia.de bringt auch kein besseres Ergebnis. www.kelkoo.de ist viel teurer, bleibt noch www.opodo.de. So langsam wissen wir schon, welche Daten genau 14 Tage einschließen und müssen auch nicht mehr lange überlegen, welcher Wochentag jetzt der 25.8. ist. Allein aus Neugierde wechseln wir nun vom Dienstag auf den Freitag und kippen fast rückwärts vom Stuhl. 510,-€. „Das gibt’s doch nicht“ sage ich und starre ungläubig auf den Monitor. Mit klammen Fingern klicke ich auf die Details und sehe, warum es wohl so billig ist. Hinreisezeit 27 Stunden. Zwischenstopp nicht, wie sonst in Kopenhagen, London oder Paris, sondern in Moskau „Hat Steffis Vater doch Recht gehabt!“. Der Rückflug geht dann auch viel schneller sind nur 17 Stunden. Tja, können wir uns 14 Stunden in Moskau am Flughafen aufhalten? Unsicher wechseln unsere Blicke zwischen Monitor und uns. „Wie weit ist der Flughafen vom Zentrum entfernt?“ frag ich voller Enthusiasmus und Tamara weiß sofort, was ich vor habe ?.
Unsere Recherchen bringen uns über einige russisch sprachige Seiten und Tamara greift schnell zum Handy, um sich die von Dirk übersetzen zu lassen (Welch ein Glück jemanden zu kennen, der Russisch kann).
Durch den Handylautsprecher höre ich den ein oder anderen unverständlichen Laut und nach Wiederholungen von Tamara, die versucht diese russischen Worte nachzusprechen, lautes Gelächter am anderen Ende.
Wir kommen zu dem Ergebnis, dass wir uns eine Stunde Busfahrt ins Zentrum leisten können und immer noch 8 Stunden Zeit haben, um uns die russische Hauptstadt anzusehen. Genug für einen Kurztrip. *freu* Wir dürfen also nicht nur Japan unsicher machen, nein, auch Moskau bleibt nicht unentdeckt ?


Ägypten